Rückbau Drehkrane, Hafen der Auguste Victoria in Marl

\"Spremberg \"Spremberg \"Spremberg

Auftraggeber
RAG AG

Projektdaten
In Kooperation mit Eik Schöne - Industrieservice, Schönenwalde.
Komplettrückbau zweier schienenfahrbarer Drehkrane im Hafen der Auguste Victoria in Marl
Stahlkonstruktion: ca. 200 to
Maschinenbauteile: ca. 40 to
Betongegengewichte ca. 200 to
Der Rückbau der beiden Hafenkrane wurde auf Grundlage einer geprüften Abbruchstatik mit Hilfe eines 200 to und eines 50 to Mobilkrans sowie einem Hydraulikbagger mit Schalengreifer durchgeführt. Die Betongewichte wurden zum Teil mit Hilfe eines mobilen Minibaggers in 20 m Höhe abgebrochen sowie in Segmenten mit Hilfe des 200 to Mobilkrans abgelassen und zur Verwertung/Entsorgung aufgeladen. Der lose Bauschutt aus den Minibaggermeißelarbeiten wurde ebenfalls aufgeladen und entsorgt. Die Dämmwolle im Maschinenhaus sowie Öle, Fette und sonstige Abbruchmaterialien wurden vor den Brennarbeiten demontiert und entsorgt. Die Schienen wurden einer Wiederverwertung zugeführt. Bis zu 12 Facharbeiter, Einsatz- und Oberbauleiter waren vor Ort. Die Bauzeit betrug ca. 1 Monat.

Ausführungszeitraum
Mai - Juni 2016

 
\"Spremberg \"Spremberg \"Spremberg